c’t extra „Programmieren“ wird nachgedruckt

Werner Pietsch

Print selbst bei speziellen IT-Themen beliebt

Das Computermagazin c’t lässt 25.000 Exemplare des aktuellen Sonderhefts
„Programmieren“ nachdrucken.

ctspezial0509programmieren

Damit reagiert der Heise Zeitschriften Verlag nur eine Woche nach dem Erstverkaufstag auf die unerwartet hohe Nachfrage im Handel und bei den Online-Bestellungen.

„Selbst ein Thema wie Programmieren, das naturgemäß besonders online-affine Leser anspricht, findet als Print-Produkt großen Anklang“, so Dr. Alfons Schräder, Geschäftsführer des Heise Zeitschriften Verlags. „Das
unterstreicht erneut die Bedeutung von gedruckten Zeitschriften, die ihren Lesern qualitativ hochwertigen Inhalt bieten.“

Ausschlaggebend für die Entscheidung, die gesamte Druckauflage von 45.000 auf 70.000 Exemplare aufzustocken, war die ungewöhnlich hohe Anzahl an Bestellungen über den heise online-Kiosk. Auch die ersten Scannerdaten aus dem Handel zeigten das große Interesse an dem c’t-Heft.

Unter www.ctspecial.de  kann man das Sonderheft für 8,90 Euro europaweit versandkostenfrei bestellen. Der Erstverkaufstag im Handel war der 13. Juli.

heisemediengruppe


.